Shampoo, Spülung & Co mit Kokosöl

Shampoo, Spülung & Co mit Kokosöl
Bildquelle: Africa Studio-Fotolia.com

Nicht nur Laurinsäure, Palmitinsäure und Myristinsäure ist in dem Kokosöl enthalten, auch Spuren von Mineralstoffen wie Natrium, Kalium, Eisen und Phosphor sind dort zu finden. Erreger, die das Haarwachstum negativ beeinträchtigen, werden durch die antifugale und antibakterielle Wirkung der Laurinsäure zerstört. Sie trägt außerdem dazu bei, dass die Haare schneller wachsen und schützt vor Haarausfall. Trockenes und sprödes Haar wird regeneriert. Matte, stumpfe und aufgeraute Haare werden wieder strahlend, weich und glatt durch die enthaltene Laurinsäure im Kokosöl.

Zutaten Kokosöl Shampoo:

3 EL gerieben Kernseife

8 EL heißes Wasser

1 EL Apfelessig

1 TL Koksöl

Zubereitung:

In einem Wasserbad alle angegebenen Zutaten langsam erhitzen und gründlich so lange verrühren, bis eine homogene Masse entsteht. Das in Flaschen umgefüllte Shampoo hält sich ca. 8 Wochen.

Anwendung:

Geben Sie einen vollen Teelöffel von Ihrem selbst gemachten Haarshampoo auf den nassen Kopf und massieren das Shampoo mit den Fingerspitzen ein. Jetzt einen kurzen Moment einwirken lassen und dann gründlich auswaschen.

Tipp:

Um vor Haarausfall zu schützen, kann eine antibakterielle Spülung mit Kokosöl hilfreich sein. Das im Wasserbad erhitzte Kokosfett (1 TL) wird in das ungewaschene Haar und auf die Kopfhaut einmassiert und ein paar Minuten einwirken gelassen. Danach werden die Haare wie gewohnt gewaschen. Die Spülung nach dem Haare waschen kann getrost weg gelassen werden, da das Kokosöl die Spülung ersetzt und die Haare dadurch geschmeidig und weich sind.

Zutaten Spliss-Glanz-Haarkur mit Kokosöl:

100 ml Sahne

½ Zitrone

50 ml Kokosöl

Zubereitung:

Die halbe Zitrone auspressen und das Kokosöl im Wasserbad erhitzen. Jetzt mit dem Handmixer das flüssige Kokosöl, den Zitronensaft und die Sahne gut vermischen.

Anwendung:

Auf das gereinigte und handtuchtrockene Haar wird die fertige Haar-Kur einmassiert. Dann mit einer Frischhaltefolie und einem Handtuch der Kopf gut eingepackt. Nach 30 minütiger Einwirkzeit kann die Kopfsauna entfernt werden und mit lauwarmen Wasser die Haarkur ordentlich ausspülen.

Tipp:

Für trockene Haare empfehlen wir eine kräftigende Haarkur mit Banane und Kokosöl:

Zutaten:

4 EL Kokosöl

1 Eigelb

2 EL Honig

Zubereitung:

In das im Wasserbad erhitzte Kokosöl wird Honig untergerührt und am Ende kommt das Eigelb hinzu. Vorsicht, dass das Kokosöl nicht zu heiß ist, sonst gerinnt das Ei. Jetzt so lange mischen, bis eine homogene Masse entsteht.

Anwendung:

Die Haarmaske auf die gekämmten Haare auftragen und aus Frischhaltefolie und Handtuch wieder eine Kopfsauna herstellen. Jetzt für mindestens eine Stunde die Maske einwirken lassen und danach mit einem milden Shampoo gründlich auswaschen.