Grüner Smoothie mit Kokosöl

Grüner Smoothie mit Kokosöl

Die perfekte Mahlzeit

Bildquelle: kritsada171-Fotolia.com

Sie gehören zu den Menschen, die grünes Blattgemüse nicht mögen? Dann ist die Lösung mit dem grünen Smoothie hier ideal um in den Genuss der vielen Vorteile zu kommen, die grünes Blattgemüse für die Gesundheit mit sich bringt. Der im grünen Smoothie enthaltene Mikronährstoffgehalt übertrifft den Gehalt in unseren üblichen Grundnahrungsmitteln. Der grüne Smoothie enthält viel Eiweiß, Mineralstoffe und Vitamine.

 

Zutaten:

100 ml Wasser

100 ml Apfelsaft

½ TL Kokosöl

1 Banane

1 Apfel oder Mango

1 Handvoll Mangold oder Blattspinat

Zubereitung:

Die Wahl der Obstsorten ist freiwillig. In den Mixer alle Zutaten geben und so lange mixen, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist. Ziel ist es, dass sich das Chlorophyll in den grünen Blättern auflöst. Der gute Geschmack entsteht durch die Beigabe von dem Obst. Vor allem ist es wichtig auf gute Fette zu achten, so wie sie bei dem Kokosöl vorhanden sind. Auch die Mengenangabe von Wasser und Apfelsaft ist nur eine ungefähre Angabe, da jeder einen anderen Geschmack hat.

Was ist drin im Kokosöl?

Die im hohen Maße enthaltenen Mineralstoffe, Spurenelementen sowie Aminosäuren machen das Kokosöl besonders wertvoll für unseren Organismus. Das weiß-gelbliche, wachsähnliche Öl ist in seiner Zusammensetzung der Inhaltsstoffe einzigartig. Durch diese zpezielle Kombination der hochwertigen Inhaltsstoffe trägt das Kokosöl einen wichtigen Beitrag für die Gesundheit bei.

Rundum eine gute Versorgung

Denn der hohe Anteil der Mineralstoffe (Magnesium, Kalium, Phosphor,Calcium) und der Spurenelementen (Eisen, Mangan, Kupfer, Zink) sorgen für

  • schöne Haut,
  • stabile Knochen,
  • genügend Energie
  • ausgeglichenen Stoffwechsel.

Außerdem wird durch die Aufnahme der Mineralstoffe eine ausreichende Sauerstoffzufuhr der roten Blutkörperchen sowie ein gut funktionierendes Immunsystem sichergestellt. Desweiteren sorgen die im Kokosöl vorhandenen Vitaminen B und E für einen ausgeglichenen Vitaminhaushalt. Unter anderem schützt und verjüngt das Vitamin E die menschlichen Zellen, das Vitamin B kümmert sich um ein stabiles Nervenkostüm sowie eine gute Konzentration.

Gelenkschmerzen am gesamten KrperBesonders wertvoll aber wird das Kokosöl durch die essentiellen Aminosäuren wie dem Tryptophan, Lysin, Threonin, Methionin, Phenylalanin, Valin, Leucin sowie Isoleucin und durch den Fettgehalt an Laurinsäure. Eine optimale Versorgung mit Aminosäuren ist nicht nur für Sportler von Vorteil.

Die Laurinsäure ist ein besonders gesundheitsfördernder Bestandteil. Diese gesättigte Fettsäure wirkt gegen Bakterien und Viren, zusätzlich stärkt sie das Immunsystem. Auch schlechte Cholesterinwerte lassen sich durch die Verwendung des hochwertigen Kokosöls verbessern, da Laurinsäure die Bildung des guten HDL-Cholesterins verstärkt und so die Blutfettwerte nachhaltig verbessert. Das ganze Herz-Kreislauf-System profitiert so von dem Einsatz von Kokosöl.

Stärkung von Nerven, Gehirn, Herz

Die vielfälltigen Inhaltsstoffe werden von unserem Organismus sehr gut verwertet und – ähnlich wie Kohlenhydrate – schnell, in vom Körper benötigte Energie umgewandelt. Wegen der speziellen Zusammensetzung der Fettsäuren kann der Gebrauch von Kokosöl durchaus einen positiven Effekt auf die Versorgung der Gehirnzellen haben und so bei der Prophylaxe und Behandlung von Erkrankungen (z.B. Alzheimer) haben.

Nicht jedes Produktionsverfahren für Kokosöl ist geeignet um alle wichtigen Inhaltsstoffe zu erhalten. Nur in einem hochwertig hergestellten Kokosöl sind auch nach der Produktion alle wertvollen Mineralstoffe, Spurenelemente sowie Fettsäuren vorhanden.