Kokos-Mascarpone

Kokos-Mascarpone
Bildquelle: zefirchik06-fotolia.com

Ein leckeres Dessert mit Mascarpone und Kokosgeschmack. Mascarpone kennen viele von Tiramisu oder von Tortenfüllungen. Es ist ein cremiger und milder Doppelrahm-Frischkäse mit 80% Fettgehalt. Hergestellt wird er aus Rahm, welcher mit Wein-, Zitronen- oder Essigsäure dickgelegt wird. Mascarpone wurde früher vor allem im Winter hergestellt, da er relativ schnell verdirbt. Er soll gut verschlossen im Kühlschrank aufbewahrt werden, da er schnell fremde Gerüche annimmt. Mit der Zugabe von Kokosöl bekommt das Dessert noch einen exotischen Geschmack und eine gesunde Note dazu.

 

Zutaten:

1 TL Kokosöl

1 EL gemahlene Mandel

1 EL Kokosraspel

50 g Mascarpone

100 g Sahne- oder Naturjoghurt

100 ml Schlagsahne

100 g Erdbeeren oder Himbeeren (TK-Ware)

Ein wenig Süßstoff

Ein wenig Zimtpulver

Anwendung:

Zuerst wird der Joghurt mit der Mascarpone vermischt und dann kommen die gemahlenen Mandeln dazu. In einer Pfanne wird das Kokosöl erhitzt und die Kokos Raspeln kurz angebraten. Sofort die Pfanne vom Herd nehmen, sonst werden die Raspeln schwarz. Danach abkühlen lassen. Jetzt die gesüßten Beeren mit dem Pürierstab pürieren und die steif geschlagene Sahne unterheben. Die Kokos Raspeln werden mit dem Kokosöl unter die Mascarpone gemischt und gut verrührt. Zum Servieren in hohe Cocktailgläser abgefüllt und mit der Beerensahne als Topping können die Gäste mit Sicherheit nicht wieder stehen.