Kokosöl Fußpflege

Kokosöl Fußpflege
Bildquelle: frameworks2014-fotolia.com

Gönnen Sie sich nach einem langen harten Arbeitstag oder einer durchtanzten Nacht eine wohltuende Fußpflege mit einer Kokosöl Massage. Die Füße des Menschen sind wie eine Landkarte aufgebaut. Auf ihr befinden sich ganz viele wichtige Punkte, die durch eine entspannende Massage angeregt werden können. Zusätzlich bekommen Ihre trockenen und rauen Füße eine extra Pflege mit wichtigen Nährstoffen und Vitaminen. Dadurch werden sie schön geschmeidig und weich. Sie werden sehen, die rauen, unschönen Stellen an den Füßen sind Vergangenheit. So bekommen Ihre Füße gleichzeitig eine Massage und eine Pflege. Spannen Sie Ihren Partner dazu ein und wechseln sich danach ab.

Das native Kokosöl fängt bei einer Temperatur ab 25°C flüssig zu werden. Das geht auch gut in einem Wasserbad oder sogar in den eigenen Händen. Es ist reich an Mineralstoffen, Vitaminen, Nährstoffen und vor allem an Laurinsäure. Die Laurinsäure macht gut 50% ihrer Fettsäure aus. Sie ist wegen ihrer antiviralen, pilztötenden und natürlichen antibakteriellen Wirkung sehr beliebt.

Kokosöl Fußpeeling:

Wenn Sie gerne offene Schuhe tragen, gerade im Sommer, dann empfehlen wir Ihnen dieses Fußpeeling. Es bekämpft mühelos Ihre trockene und raue Haut und die Füße werden tiefenrein und weich.

Zutaten:

Bio Kokosöl

Zucker (z. B. Bio-Kokosblütenzucker)

Olivenöl

Anwendung:

Alle Zutaten werden miteinander vermischt und die Füße damit ordentlich abgerubbelt. Dadurch lösen sich die abgestorbenen Hautschüppchen . Der Vorteil an dem Bio Kokosöl ist, dass er ohne Gefahr in das Abwasser gelangen darf, da er ein ökologisch einwandfreies Kosmetikprodukt ohne Plastikzusätze ist.

Kokosöl gegen Fußpilz:

Ein brennen oder unangenehmes Jucken zwischen den Fußzehen deutet bei den meisten Menschen auf eine Pilzinfektion hin. In Schwimmbädern, in der Sauna oder in Umkleidekabinen. Überall kann Ihnen der Fußpilz begegnen. Deshalb sollten Sie nicht nur durch das tragen von Badeschuhen, sondern auch durch die richtige Fußpflege vorsorgen.

Das Bio Kokosöl enthält eine pilzbekämpfende Fettsäure die den Namen Caprylsäure trägt in sich. Diese kann Pilzinfektionen verhindern und eine Ausbreitung bekämpfen.

Tipp:

Zur vorbeugenden Maßnahme gegen eine Fußpilz Infektion wird das Bio Kokosöl angewendet. Reiben Sie Ihre Füße vor dem Saunabesuch oder dem Schwimmbad mit einer kleinen Menge davon ein und lassen es gut einziehen. Wollen Sie langfristig vor einer Infektion geschützt sein, dann achten Sie auf eine regelmäßige Fußpflege. Die Zehenzwischenräume nach jedem waschen immer gut trocknen und mit Bio Kokosöl einreiben. Ein weiterer positiver Nebeneffekt ist, dass die verhornten Füße wieder geschmeidig und weich werden.

 

Kokosöl Meisenknödel – Für unsere gefiederten Freunde

Kokosöl Meisenknödel – Für unsere gefiederten Freunde

Kokosöl Meisenknödel einfach selbermachen

Kokosöl Meisenknödel
Bildquelle: DirkR-fotolia.com

Der erste Schnee ist gefallen und auch in deinem Garten möchtest du dieses Jahr ein paar Vögel sehen? Dann bist du hier genau richtig zum Meisenknödel selber machen. Das geht sehr schnell und es werden nur ein paar wenige Zutaten benötigt. Hier verraten wir dir, wie aus natürlichen Zutaten und ohne tierische Fette die Meisenknödel entstehen!

 

 

Zutaten:

  • 200 g natives Bio-Kokosöl
  • 100 g Streu-Vogelfutter in Bioqualität
  • ein paar Netze von Bio-Zitronen oder Bio-Orangen
  • Schnur

Bastelanleitung für Kokosöl Meisenknödel:

In einem heißen Wasserbad das Bio-Kokosöl schmelzen lassen und die Vogelfuttermischung dann hinzugeben. Beides gründlich miteinander vermischen. Danach die Masse für gut 2 Stunden im Kühlschrank aufbewahren, damit alles schön fest wird. Dann bei Zimmertemperatur so lange durchwärmen lassen, bis sich die Masse gut formen lässt. Jetzt Tennisgroße Bälle formen und auf einen Teller legen. Diese fertigen Kugeln werden dann noch einmal zum auskühlen für eine Stunde in den Kühlschrank gestellt. Am Ende wird das Netz um den Meisenknödel mit der Schnur befestigt und kann im Garten oder auf dem Balkon aufgehängt werden. Jetzt kannst du ganz gemütlich in deinem Wohnzimmer sitzen und die Vögel beobachten wie sie sich an deinen Kokos-Knödeln erfreuen und sich einen extra Energieschub dadurch holen.

Tipp zur Lagerung:

Die noch nicht verwendeten Meisenknödel sollten an einem kühlen Ort aufbewahrt werden. Bei Zimmertemperatur würden die Knödel leicht weich werden und sich verformen.

Achtung:

Es kann vorkommen, dass sich die Meisen mit den Füßen in dem Netz verfangen, sich nicht mehr befreien können und dadurch zu Tode kommen. Deshalb sollte man regelmäßig seine Kokosknödel kontrollieren, um rechtzeitig einschreiten zu können. Wer auf Nummer sicher gehen möchte, der kann seine Knödel den Vögeln auch in Drahtkörben, statt in Netzen servieren. Diese sind im gut sortierten Fachhandel erhältlich und haben den Vorteil, dass man sie mit dem eigenen Futter befüllen kann. Jetzt kann der Winter kommen!

Kokosöl Meisenknödel