Kokosöl Hautpflege


Bildquelle: Anna_ok-Fotolia.com

Wenn man bei der Kokosöl Hautpflege auf Nummer sicher gehen möchte, dann stellt man einfach seine eigene Hautpflege selbst her. Die Hauptzutat besteht aus einem nativen Kokosöl und ist über das Internet oder in Drogerien zu bekommen. Die im Kokosöl enthaltene Laurinsäure schützt die Haut vor Bakterien, Viren und Pilzen. Das native Kokosöl bietet zusätzlich Schutz vor schädlichen Umwelteinflüssen, wirkt wie eine Anti-Aging-Creme und spendet der Haut zusätzlich Feuchtigkeit.

Samtweiche Bodylotion:

100 g Aloe Vera Gel ohne Zusatzstoffe, 30 g Kokosnussöl und 10 Tropfen Orangenöl sind die Zutaten für die Bodylotion mit Kokosöl für geschmeidige Haut.

Zubereitung:

In einem Wasserbad das flüssige Aloe Vera Gel erhitzen und anschließend das Kokosfett hinzufügen. Mit dem Orangenöl kommt ein frischer Duft hinzu und verfeinert alles noch einmal, indem es gut durchgemischt wird. Wer möchte, kann auch einen Handmixer zur Hilfe nehmen. Die Flüssigkeit danach in Behälter mit einem Verschluss füllen.

Anwendung:

Nach dem Baden oder Duschen wird die fertige Lotion mit kreisenden Bewegungen sanft auf die Haut aufgetragen.

Tipp:

Die Bodylotion im Kühlschrank aufbewahren, da sie keine Konservierungsstoffe enthält.

Kokosöl Hautpeeling:

100 ml Olivenöl, 100 g Meersalz und 100 ml Kokosöl sind notwendig zur Herstellung dieses Hautpeelings.

Zubereitung:

Auch wieder in einem Wasserbad wird das Kokosfett geschmolzen und mit dem Öl und dem Salz zusammen vermischt, wenn nötig abermals mit einem Handmixer. Die Masse abfüllen in einen Behälter und kühl stellen.

Anwendung:

Unter der Dusche wird das Peeling auf die feuchte Haut mit kreisenden Bewegungen aufgetragen. Die abgestorbenen Hautzellen werden durch die Salzkörnchen schonend entfernt. Nach einer kurzen Einwirkzeit kann das Peeling mit lauwarmen Wasser abgeduscht werden.

Fazit:

Die Haut wird durch das Oliven- und Kokosöl mit viel Feuchtigkeit und Nährstoffen ernährt. Dadurch wird sie geschmeidig, weich und frisch.

Tipp:

Auch hier gehört das Peeling zur Aufbewahrung in den Kühlschrank, da es keine Konservierungsstoffe enthält.

Kokosöl-Entspannungslotion:

Für diese Entspannungslotion werden nur 1 EL Bienenwachs, 10 Tropfen Lavendelöl und 250 ml Kokosöl benötigt.

Zubereitung:

Das Bienenwachs wird zusammen mit dem Kokosöl im Wasserbad geschmolzen. Anschließend kommt das Lavendelöl hinzu, wird gut durchgerührt und in passende Behälter umgefüllt.

Anwendung:

Nach dem Baden oder Duschen wird die Lotion dünn auf die Haut aufgetragen. Ein frisches, erholsames Relax-Gefühl wird sich schnell einstellen. Auch diese Lotion sollte besser im Kühlschrank aufbewahrt werden.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.