Apfelkuchen mit Kokosöl


Bildquelle: kristina rütten-Fotolia.com

Ein klassischer Obstkuchen ist der Apfelkuchen und kann in verschiedenen Varianten zubereitet werden. Egal ob als Rührteig, mit Mürbeteig in einer Springform oder als Blechkuchen mit Hefeteig, er sieht immer gut aus und schmeckt fantastisch. Und gerade mit der Zugabe des Kokosöls wird er besonders locker und vom Geschmack her einzigartig. Mit Vorbereitungs- und Backzeit ist er in gut 1,5 Stunden fertig und kann, wer das mag, warm serviert werden.

 

Zutaten:

900 g Äpfel (am besten Cox Orange oder Elstar)

500 g Dinkelmehl

200 g Rosinen

200 ml Kokosöl

25 g Kokosmehl

2,5 dl Birnendicksaft (oder Agavesirup)

1 Eierersatz

2 EL Zimt

1 Prise Ursalz

Zubereitung:

Den Ofen auf 180° Celsius vorwärmen und den Eierersatz in einer Schüssel verquirlen. Um später den Apfelkuchen damit bestreichen zu können, wird ein Esslöffel von der Masse zur Seite gestellt.

In einer Teigschüssel den Eierersatz zusammen mit dem Mehl, Kokosöl, Dicksaft und Salz mit einer Gabel vermischen und mit kalten Händen die Masse zu einer homogenen Teigkugel verkneten und kühl stellen.

Die gewaschenen Rosinen abtropfen lassen in einem Sieb und die geviertelten Äpfel ohne Kerngehäuse in dünne Scheiben schneiden. Die Rosinen jetzt zusammen mit den Äpfeln, dem Kokosmehl und dem Zimt vermischen.

Mit dem Kokosöl wird die Springform eingefettet und dann der Teig der sich noch im Kühlschrank befindet auf der mit Mehl bestäubten Arbeitsfläche aufgeteilt in 2/3 und 1/3 Teile. Der 2/3 Teil wird zum auslegen des Bodens und für die Seiten der Springform benötigt

Mit einer dünnen Zimt/Kokosmischung Schicht wird der Boden bestreut und dann 1/3 von den Apfelscheiben belegt und darüber 1/3 der Rosinen gestreut. Dann kommt wieder eine dünne Schicht Zimt/Mehlmischung. Das ganze wird noch zweimal wiederholt und die letzte Schicht ist dann wieder eine Zimt/Mehl Decke. Der Rest des Teiges wird wieder auf der bestäubten Arbeitsfläche zu einem Kreis mit 26 Zentimetern Durchmesser ausgerollt um damit den Kuchen zu bedecken. Die Ränder müssen gut aneinander gedrückt werden und dann den Rest der Eiersatzmischung darauf verstreichen. In der Mitte des Backofens wird er nun für gute 50 Minuten gebacken bis er gar und goldbraun ist.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.