Bananen-Hafer Smoothie mit Kokosöl


Bildquelle: mizina-Fotolia.com

Wenn Kokosöl in einem Smoothie verwendet werden soll, dann unbedingt darauf achten, dass es natives Kokosöl in Bio-Qualität ist, welches auf jeden Fall in Reformhäusern oder Bioläden zu finden ist. Das Kokosöl im Smoothie kann den Cholesterinwert senken und bietet den Organen Schutz vor freien Radikalen. Zusätzlich bekämpft es Pilze, Viren und Bakterien durch seine antiseptische und entzündungshemmende Wirkung. Dies wiederum regt den Stoffwechsel an und lindert Entzündungen im Verdauungssystem.

Also alles in allem eine Win-win Situation von der jeder nur profitieren kann für sich und seinen Körper durch die alleinige Einnahme eines Esslöffels Kokosöl in einem Smoothie.

Zutaten für 1 Portion:

2 EL zarte Haferflocken

1 EL natives Kokosöl (Bio-Qualität)

1 Banane

200 ml Sojamilch (oder Hafermilch)

Zubereitung:

Die Banane schälen und in Stücke schneiden, alle anderen aufgeführten Zutaten zusammen mit der Banane in ein Mixer geben und gut durchmixen, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist.

Tipp:

Wenn braune Bananen vorhanden sind, die ruhig in das Gefrierfach legen und beim nächsten Smoothie benutzen. Am besten dann die noch gefrorene Banane mit der Schale in kleine Stücke schneiden, dann geht die Schale besser ab. Zusätzlich erhält die Banane durch ihre weite Reife eine Portion extra Süße.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.